BILDHAUER
Quirin Roth

 

KÜNSTLERCURRICULUM

geboren am 8. Januar 1943 in München, aufgewachsen in Schliersee

Holzbildhauerlehre an der Kunstgewerbeschule in München, Abschluss mit der besten Gesellenprüfung des Jahrgangs

Innungs-, Landes- und Bundessieger beim Leistungswettbewerb der Handwerksjugend

Stipendium der Begabtenförderung

Meisterklasse an der Kunstgewerbeschule

Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg

Sieben Semester bei Prof. Hans Wimmer

seit 1966 freischaffender, akademischer Bildhauer

WERKE

Brunnenbauten und Brunnenskulpturen

Aachen, Aalen, Bremen, Barberino Val d’Elsa (Toskana), Schladming, Wien, Sailauf (Spessart), München, Gmund am Tegernsee, Bad Wiessee, Rottach-Egern, Tegernsee, Schliersee, Bayerischzell, Holzkirchen

Skulpturen und Reliefs an öffentlichen Gebäuden und Plätzen

Rottach-Egern: Denkmal mit lebensgrossen Bronzeplastiken der beiden Dichter und Jäger Ludwig Thoma und Ludwig Ganghofer zusammen mit dem Tenor Leo Slezak

Hausham: Denkmal für den bayerischen Staatsschauspieler Wastl Witt

Barberino/Toskana: Denkmal des Francesco da Barberino

Gmund: Denkmal für Thomas Mann, Altar und Ambo Pfarrkiche

Kreuth: Denkmal Kiem Pauli und Franz Defregger

Dresdner Frauenkiche: lebensgrosse Barockengel für die neue Orgel der wieder aufgebauten Dresdner Frauenkirchen

Auftraggeber

Kommunen, Banken, Kirchen, Industriebetriebe, Galerien, Museen, Privatpersonen und gekrönte Häupter wie z. B. der König von Dubai oder der Herzog von Sachsen-Coburg

Ausstellungen

Nürnberg, Würzburg, Essen, Aalen, Gmund, Miesbach, Bayerischzell, Schliersee, Hausham, Barberino Val d’Elsa (Toskana), Rottach-Egern, Zinnmuseum Plassenburg in Kulmbach, grosse Frühjahrsausstellung Haus der Kunst München

 

logo